Sihlcity Kirche

Räume

Raum der Stille

Die Eingangstüre mit den Symbolen der fünf Weltreligionen führt in den interreligiösen Gebetsraum. Hier können Sie die Stille, das Gebet, die Meditation, den Raum für ihre Seele mitten in ihrem Alltag finden. Das Glasfenster des Luzerner Künstlers Hans Erni (1909-2015) wurde eigens für die Sihlcity-Kirche gestaltet.

Empfang

Vom kurzen Plaudern bis zum tiefen Seelsorgegespräch: Am Empfang wird der richtige Kontakt vermittelt.

Gemeinschaftsraum

Sie können im Raum der Begegnung innehalten, miteinander bzw. mit den Freiwilligen ins Gespräch kommen, erhalten Kaffee oder Mineralwasser.

Seelsorgegespräche

Mit einer erfahrenen Seelsorgerinnen oder einem Seelsorger können Sie sich in eines der Gesprächszimmer zurückziehen.

 

Für das Projekt der Sihlcity-Kirche wurde das Architekturbüro Vehovar und Jauslin mit dem renommierten Award Best Architects 2008 in Düsseldorf ausgezeichnet. 

Mehr Informationen und Bilder bei vehovar & jauslin und bei nextroom.